SPD Neustadt nominiert Caren Marks einstimmig für den Bundestag

 

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Neustadt haben auf ihrer Mitgliederversammlung am Montagabend, die langjährige Bundestagsabgeordnete Caren Marks wieder einstimmig nominiert.

Die parlamentarische Staatssekretärin appellierte in ihrer Rede für Geschlossenheit um den Gefahren und Herausforderungen für unsere Demokratie entschlossen entgegentreten zu können. Marks erinnerte, dass die durch Mitgliederentscheid eingegangen Große Koalition, entscheidend durch die SPD mitgestaltet und geprägt worden ist. Der gesetzliche Mindestlohn, der Ausbau von KiTa-Plätzen und viele Entlastungen der Kommunen seien ohne die SPD in Deutschland nicht denkbar gewesen. „Für uns, die SPD ist die Zukunft ein Versprechen auf ein besseres Leben", machte die Bundestagsabgeordnete auch deutlich.

„Der Ortsverein Neustadt steht hinter seiner engagierten und erfahrenen Bundestagsabgeordneten“, ergänz Harald Baumann, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender. Endgültig zur Kandidatin gewählt wird Caren Marks auf der Wahlkreiskonferenz am 03. März in Bissendorf auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.