"EIERTANZ"? - Informationsveranstaltung zur Änderung der Stromtrasse "SuedLink"

 
Foto: hh
 

"Eiertanz", war der Kommentar eines Zuschauers der gut gefüllten Aula des Gymnasiums in Neustadt.
Die vier Mitarbeiter*innen der Firma TenneT gaben sich alle Mühe die Anwesenden von den Vorzügen der Trassenverlegung zu überzeugen. Es wurde deutlich, mit welch großem Aufwand die Trassenführung geplant wird. Bürgermeister Uwe Sternbeck hatte die bei ihm eingegangenen Fragen vorgetragen und besorgte Zuschauer konnten diese direkt ergänzen. Verbindliche Antworten waren:

 

In den Karten der vorläufig festgelegten Korridore zeigt die gepunktete Mittelline den Verlauf der Leitungen. Dieser Verlauf ist jedoch zeichentechnisch nur die Mitte zwischen den beiden Außenlinien, das heißt, dass der konkrete Verlauf geringfügig davon abweichen kann. So verläuft die Mittellinie in einem Beispiel direkt durch ein Haus. Der anwesende Eigentümer bekam jedoch die Auskunft, dass der konkrete Verlauf um das Grundstück herum gelegt und dies vorher mit ihm abgesprochen würde.

Ähnlich verhält es sich mit Wald- und Ackerflächen. Allerdings gibt es bei Erdleitungen kein Gesetz, das Mindestabstände vorschreibt, wie sie bei Freileitungen festgelegt sind. Jeder Betroffene ist gut beraten, seine Einwände zeitnah schriftlich direkt an die Bundesnetzagentur (BNA) zu richten. Ebenso sind die Anträge auf Entschädigung rechtzeitig einzureichen. Die Gutachter können vom Landvolk bestimmt werden.

Nach ca. 2 Wochen würden die geplanten Korridorverläufe für die Dauer von 2 Monaten öffentlich ausgelegt. In diesem Zeitraum sind alle Hinweise bei der BNA spätestens einzureichen, danach legt die BNA nach Prüfung den konkreten Verlauf fest.

Leider konnten viele Fragen nicht verbindlich beantwortet werden, da "noch Vieles im Fluss sei", so der Mitarbeiter von TenneT. 

Den zahlreich anwesenden Neustädter Politikerinnen und Politikern aller Parteien wurde damit viel Arbeit "über den Zaun geworfen".

hh

2019_03_01_Südlink_02Foto: hh
2019_03_01_Südlink_03Foto: hh
2019_03_01_Südlink_04Foto: hh
2019_03_01_Südlink_05Foto: hh
 
    Energie     Kommunalpolitik     Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.