Zum Inhalt springen
Ratte aus guly rockstroh gmbh Foto: rockstroh gmbh

19. Dezember 2019: Rattenplage – Vorbeugen ist besser als töten

SPD Ratsherr Matthias Rabe und SPD-Abteilungsvorsitzende Heidi Sommer setzen sich für die Beseitigung der Rattenplage im Bereich des Erichsparks in Neustadt ein.
Die SPD-Fraktion im Rat will hierfür Haushaltsmittel bereitstellen. Auf Betreiben von Rabe hat eine Fachfirma bereits giftlose Fallen in Schmutz- und Regenwasserkanälen und oberirdisch aufgestellt. Zahlreiche Ratten konnten bereits beseitigt werden.
Eine Falle wird inclusive der Wartung ca. 1.600 Euro pro Jahr kosten, berichtet Rabe. Zusätzlich sind jedoch die Ursachen, der in die Gegend geworfene Müll und die in Abwässer geworfenen Essensreste zu beseitigen/zu reduzieren.
Je größer das Nahrungsangebot ist, desto größer das Vorkommen. Deshalb: "Entziehen Sie den Ratten die Nahrung", betont Sommer.

hh

Vorherige Meldung: 17. Dezember 2019: Interessanter Tag im Nds.Landtag

Nächste Meldung: Forderungen stellen kann Jeder ...

Alle Meldungen